Singletrailparadies im Pfälzer Wald!

IMG_1414_webWährend man an manchen Orten immer noch versucht, Mountainbiker mit unsinnigen Pauschalverboten auszugrenzen und ihnen langweilige Forstautobahnen als Paradiese andrehen will, schafft man andernorts Fakten und wahrhaft paradiesische Zustände. Bestes Beispiel dafür ist wieder einmal der Mountainbikepark Pfälzerwald, der schon bei unseren Wegenetzttests die Bestnote erreichte. Mit der verbesserten Tour 4 legt er jetzt noch eine Schippe drauf und mit über 25% Singletrailanteil hat er sich dafür zu Recht unser Zertifikat als Premium Bike Trail verdient. Mit der Übergabe der Zertifizierungsurkunde am 21. August ist damit der zweite Premium Bike Trail in Deutschland offiziell zertifiziert.

Weitere Informationen zum Mountainbikepark Pfälzerwald können der Pressemitteilung entnommen werden und dem Bericht des SWR.

Neue DIMB IG Bayerische Voralpen setzt auf miteinander

IG-Bayerische-Voralpen_082014_kleinDie Interessengemeinschaften der Deutschen Initiative Mountain Bike e.V., kurz IGs genannt, sind in ganz Deutschland ein wichtiges lokales Standbein der DIMB. Sie sind nicht nur für das DIMB-Programm vor Ort verantwortlich, sondern organisieren Biketreffs, Biker-Stammtische und Schrauberkurse. Gleichzeitig sind die DIMB IGs Ansprechpartner für die öffentlichen Institutionen (Forst, Naturschutz etc.) sowie andere Interessenvertretungen (z.B. Wandervereine oder Waldbesitzerverbände) und haben damit eine wichtige Rolle in der DIMB auf regionaler Ebene eingenommen.

Weiterlesen...

Bad Endbach feiert Flowtrail-Eröffnung

bad_endbach2_webIm Kurort Bad Endbach hat Ende Juni der längste und mit DIMB Bestnote zertifizierte Biketrail der Kategorie „FLOWTRAILS" in Mittelhessen eröffnet. Die neue Mountainbike Strecke, die ganz legal über flowige schmale Pfade führt, besticht durch ihre fahrtechnisch abwechslungsreiche Wegführung mit Anliegern, Sprüngen, Drops, Gaps, Steinfelder, Wurzeln und Pumptracks sowie ein über 120 Meter langes Northshore Element.

Weiterlesen...

DIMB empfindet Stellungnahme des Petitionsausschusses als „schallende Ohrfeige“

Stuttgart.- Die Nutzung des Waldes soll möglichst allen Interessenten zugutekommen. Diese Ansicht hat der Petitionsausschuss des Landtags Mitte Juli anlässlich der Beratung der Petition zum Radfahren auf Waldwegen vertreten. Wie die Vorsitzende des Ausschusses, die Grünen-Abgeordnete Beate Böhlen, und ihr Stellvertreter, der CDU-Abgeordnete Norbert Beck, mitteilten, sollen die Petition sowie das Ergebnis der einschlägigen öffentlichen Anhörung vom Anfang Juni nun der Landesregierung überwiesen werden.

In der Pressemitteilung des Petitionsausschusses zur nicht-öffentlichen Beratung am 16.07.2014 finden sich nach Auffassung der Deutschen Initiative Mountainbike (DIMB), die zusammen mit anderen Radsportverbänden (ADFC, BRV und WRSV) die Petition im vergangenen Jahr angestoßen hatte, zwar viel politisch korrekt klingende Versprechen, doch die DIMB ist sehr skeptisch, was die geplante Umsetzung angeht.

Weiterlesen...

Anhörung vor dem Petitionsausschuss am 4. Juni 2014

IMG_8920Es ist soweit: Mehr als ein halbes Jahr nach Abgabe der Petition zur Abschaffung der 2-Meter-Regel findet am 4.Juni 2014 ab 14.00 Uhr eine Anhörung vor dem Petitionsausschuss des Landtags von Baden-Württemberg sowie dem Fachausschuss für Wald-Angelegenheiten statt. Die Online-Petition, die die Deutschen Initiative Mountainbike e.V. (DIMB) in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) Baden-Württemberg, dem Badischen Radsportverband (BRV) und dem Württembergischen Radsportverband (WRSV) anlässlich der der Fahrradmesse Eurobike 2013 in Friedrichshafen ins Leben gerufen hatte, konnte über 58.000 Unterschriften verzeichnen.

Weiterlesen...