Die Faszination Mountainbiking zu vermitteln ist der Job des Mountainbikeguides! Naturerlebnisse und Freude auf dem Bike mit seinen Gästen zu teilen macht Spaß, das ist garantiert. Doch ein kompetenter Mountainbikeguide weiß nicht nur zu überzeugen, wenn die Sonne scheint und alles rund läuft, sondern auch wenn das Gewitter kommt und alles schiefgeht. Wer wiederum moderne Fahrtechnik vermitteln möchte braucht einen ordentlich gefüllten Rucksack voll von didaktischem Knowhow.

Die Deutsche Initiative Mountain Bike (DIMB) führt in Kooperation mit dem Bund Deutscher Radfahrer (BDR) Deutschlands umfassende Ausbildung für Guides und Fahrtechnik-Trainer im Bereich Mountainbike durch. Jährlich bieten wir ein umfangreiches Lehrgangs-Curriculum an und dürfen bei über 40 Lehrgängen über 500 Teilnehmer bei uns begrüßen. Abgänger des Lehrganges zum MTB-Guide erhalten nach erfolgreich bestandener Prüfung durch den Bund Deutscher Radfahrer die Lizenz zum MTB-Guide / Trainer C MTB im Breitensport.

Die Aus- und Fortbildungen richten sich an MTB-Guides und MTB-Fahrtechniktrainer, die ehrenamtlich oder kommerziell in Vereinen, für Bikereiseanbieter und Bikeschulen, für Regionen oder Hotels und Bikeshops, für Schulen oder soziale Einrichtungen tätig sind.

Den Grundstein zur Karriere als Bikeguide legt die Ausbildung zum MTB-Trailscout (MTB-Guide Grundstufe) mit 45 Übungseinheiten an 4,5 intensiven und erlebnisreichen Tagen. Der Trailscout ist bereits eine ausführliche Ausbildung für erlebnisorientiertes Bikeguiding im bekannten Gelände und legt die Basis für alles, was in der Folge kommt. Sehr erfolgreich sind wir 2015 mit einer Spezialausgabe des MTB-Trailscout KidsOnBike gestartet, innerhalb dessen zusätzlich auf die Besonderheiten des Bikens und Schulens mit Kindern und Jugendlichen eingegangen wird.

Die Inhalte des MTB-Trailscouts werden in der zweiten Ausbildungsstufe, dem Lehrgang zum lizenzierten MTB-Guide / Trainer C Mountainbike im Breitensport in 110 Unterrichtseinheiten intensiviert und vor allem durch viele neue Bausteine ergänzt, z.B. um Trainingspläne zu erstellen, kompetente Fahrtechniktipps auf Tour zu geben oder Touren in unbekannten Regionen planen und anbieten zu können. Der Lehrgang endet mit theoretischen und praktischen Prüfungen zum Erhalt der einzigen deutschlandweit vergebenen Lizenz im Bereich Bikeguiding.

Wer sich zum Fahrtechniktrainer ausbilden lassen möchte, der findet in den Lehrgängen MTB-Fahrtechniktrainer I (Basislehrgang) und MTB-Fahrtechniktrainer II (Aufbaulehrgang inkl. Prüfung) ein neues und intensives Betätigungsfeld. Optional schulen wir das Demonstrieren wichtiger Fahrtechniken (Fortbildung Fahrtechnik für Fahrtechnik-Trainer: Demonstrationsfahren). NEU lancieren wir im Jahr 2017 erstmals weitere Module für bereits ausgebildete Fahrtechniktrainer. Diese 3-tägigen Lehrgänge greifen das bereits erlernte didaktische Konzept auf und spezialisieren die Teilnehmer weiter in fortgeschrittenen Fahrtechniken und Spezialdisziplinen.

Mit einem umfassenden Fortbildungsprogramm bietet die Ausbildung der DIMB die Möglichkeit, sich zu spezialisieren (z.B. als NatureRide-Coach für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen), und sich in Spezialthemen wie der Outdoor-Erste-Hilfe weiterzubilden und fit zu machen. Diese Fortbildungen werden mit dem BDR abgestimmt, so dass sie zur turnusmäßigen Lizenzverlängerung der C-Trainerlizenz anerkannt werden.

Gerne arbeiten wir auch individuell abgestimmte Aus- und Fortbildungen für Firmen und Gruppen aus. Diesbezügliche Anfragen richtet bitte an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Wir freuen uns wenn wir auch dieses Jahr wieder viele motivierte Biker auf unseren Lehrgängen begrüßen dürfen!

mathias_marschner_1Mathias Marschner
Bundeslehrteam MountainBike
Ausbildungsleiter
Mitglied des Vorstands der DIMB e.V.

Die MTB-Ausbildung der DIMB wird gefördert durch:

Vaude
Deuter_75
SKS
Schwalbe
Five Ten