Ob nur das Vorderrad in die Luft gehen soll — oder der ganze Mensch: Techniken, die einen Teilnehmer in die Luft bringen sind motorisch recht komplex und erfordern ein sehr gutes didaktisches Vorgehen. In diesem Modul widmen wir uns diesen Techniken ausgiebig.

Zugangsvoraussetzung ist die erfolgreich abgeschlossene Prüfung Fahrtechniktrainer II. Optional empfehlen wir vor der Teilnahme an dem Lehrgang zum MTB-Fahrtechniktrainer III einem Vorbereitungslehrgang Fahrtechnik für Fahrtechniktrainer — so Du für Dich in diesem Bereich noch Entwicklungspotenzial siehst oder einfach dein Fahrkönnen auf den aktuellen Stand bringen willst.

Nachdem in den beiden ersten Lehrgängen die Grundlagen der Fahrtechnik, deren Demonstration und die Bewegungsanalyse behandelt wurden, geht es in diesem Modul um weiterführende Basis-Fahrtechniken und die gezielte Korrektur und Verbesserung des Fahrkönnens bei den komplexen Bewegungsabläufen des Springens.

Im theoretischen Teil werden der Bewegungsablauf und das Korrigieren in den Vordergrund rücken. In verschiedenen Workshops auf dem Übungsplatz und im Gelände lernst Du variabel mit verschiedenen Hilfsmitteln, Aufgabentypen und Organisationsformen zu unterrichten und wie mit einfachen Mitteln und methodischen Aufgabenreihen komplexe Bewegungsabläufe leicht und für den Schüler verständlich dargestellt und geschult werden können.

Der Lehrgang zielt darauf ab, die bekannten Fahrtechnik- und Schulungsgrundlagen nun auf ein spezielles Modul anzuwenden und mit dem nötigen Hintergrundwissen bei Lehrproben einzusetzen. Dadurch stehen das eigene Unterrichten und der methodische Kursaufbau mehr und mehr im Vordergrund des Lehrgangs. Beim Thema Korrektur verschiebt sich der Schwerpunkt auf die detailgenaue Bewegungsanalyse, um eventuelle Fehler schnell zu erkennen, daraus den Hauptfehler zu folgern und durch klare, kurze und präzise Handlungsanweisungen effektiv zu verbessern.

Gleichzeitig dient der Lehrgang dazu, die Teilnehmer fahrtechnisch und methodisch-didaktisch auf den aktuellen Stand der Fahrtechnik-Schulung zu bringen, um auch an komplexen Bewegungsabläufen effektiv und motivierend mit Schülern aller Könnerstufen zu arbeiten – und aufzuzeigen, wo noch Schulungsbedarf besteht.

Zielgruppe

Der 3-tägige Lehrgang MTB-Fahrtechniktrainer III – DER WEG ZUM SPRINGEN wendet sich an alle Trainer, die sich als Fahrtechniklehrer im fortgeschrittenen Kursbetrieb oder auf Touren betätigen und in einem intensiven Kurs in aktueller Fahrtechnik und vielfältigen Aspekten der Didaktik ausgebildet werden wollen.

Inhalte

Praktische Module

  • Bike-Check mit Schwerpunkt Set Up
  • Ansprache

Vorausgesetzte Fahrtechnik:

  • Zentralpositionen: Grundposition, aktivierte Position
  • Balance (Fokus: langsames Fahren mit Pedalkick)
  • Bremsen (Fokus Bremsdosierung / -verzögerung)

Fahrtechnik

  • Vorderrad entlasten / anheben
  • gleichmäßig Spannung im Bike aufbauen & halten
  • Stufe an- / absurfen
  • Pump Track
  • Hinterrad entlasten / anheben
  • Bunny Hop
  • Springen
  • Drop

Theoretische Module

  • Der Rote Faden der heutigen modernen MTB-Fahrtechnik
  • Fahrtechnik Module (theoretische Herleitung)
  • Bewegungssehen / -analyse (Wdh.)
  • Psychologische Aspekte

Die 30 Unterrichtseinheiten finden zum größten Teil draußen auf einem Übungsgelände sowie direkt auf dem Trail (im Gelände) statt.

Termine

> alle aktuellen Ausbildungsorte und Ausschreibungen im Überblick

Die MTB-Ausbildung der DIMB wird gefördert durch:

Vaude
Deuter_75
SKS
Schwalbe
Five Ten