Im Winter gibt es den Skiführer und den Skilehrer. Beide vereint die Liebe zum kalten Weiß und die Arbeit und das Erzeugen von Erlebnissen mit ihren Teilnehmern im Schnee. Einige Fähigkeiten hierfür sind sicher ähnlich oder gleich, vieles ist aber anders.

FT_Allg_20

Und genauso verhält es sich im Bereich Mountainbike - der Guide und der Fahrtechniklehrer nutzen das gleiche Gefährt, der Guide beschäftigt sich vor allem mit der erlebnisorientierten Durchführung von Touren, der Fahrtechnik-Trainer schult die dafür notwendigen Techniken. Die Fähigkeiten, die hierfür notwendig sind, sind umfassend und können in den Ausbildungen zum MTB-Trailscout und MTB-Guide nur angekratzt werden.

Mit dem mehrstufigen Lehrgang zum MTB-Fahrtechnik-Trainer ist dies nun anders. Die Lehrgänge wenden sich an alle MTBiker, die sich als Fahrtechniklehrer im klassischen Kursbetrieb oder auf Touren betätigen und in intensiven Kursen in aktueller Fahrtechnik und den vielfältigen Aspekten der Didaktik ausgebildet werden wollen. Der Basislehrgang Fahrtechniktrainer I führt in unser Konzept der Fahrtechnikvermittlung ein und schult grundlegende Fähigkeiten eines Fahrtechniktrainers (insbesondere Grundsätze der Organisation, Grundverständnis für die MTB-Fahrtechnik, ausgeprägte Schulung des Bewegung-Sehens).

Der Prüfungslehrgang Fahrtechniktrainer II hat daraufhin seinen Schwerpunkt im gezielten Schulen und Verbessern grundlegender Basistechniken und führt in allen Belangen hin zur anschließenden Prüfung mit zwei theoretischen und zwei praktischen Prüfungen. Bei Bestehen erhält der Absolvent ein Zeugnis mit der Bestätigung seines erfolgreichen Abschneidens.

Neu ab 2017 sind die Lehrgangsmodule MTB-Fahrtechniktrainer III. Wir erarbeiten für bereits ausgebildete Fahrtechniktrainer jedes Jahr neue Module, die das didaktische Konzept auf fortgeschrittene Fahrtechniken, Spezialtechniken oder Spezialthemen wie das E-MTB weiterführen.

Die MTB-Ausbildung der DIMB wird gefördert durch:

Vaude
Deuter_75
SKS
Schwalbe
Five Ten