Es gab in den vergangenen Monaten viele widersprüchliche Presseberichterstattungen aus der hiesigen und der italienischen Presse, so dass wir selbst vor Ort gereist sind, um uns ein Bild von der Situation zu machen. Bei der Gelegenheit haben wir den Bürgermeistern auch unsere Unterschriftenlisten sowie die "Roten Karten" der Zeitschrift "Mountain Bike" mit einer Petition überreicht.

Bei dieser Gelegenheit auch noch einmal der herzliche Dank an alle, die sich an der Unterschriftensammlung oder durch eine Email an dem Protest gegen die unsinnige Regelung beteiligt haben! Wie es wirklich um eines der liebsten Bikereviere der Deutschen bestellt ist, entnehmt bitte dieser Presseerklärung.